impressum

"Mutter Magdalena"- Dez. 81 und Jän. 82


Dramatisches Schauspiel in 1 Vorspiel und 4 Akten
von Franz Rieder

Inhalt:

Magdalena, eine 40-jährige Witwe, hat ihre zwei Söhne und den Mann im Krieg verloren. Sie ist eine Frau mit Idealen und nimmt sich ein elternloses Kind, dme sie Mutter sein will. Ein selbstloses Opfer, wofür sie sich den Haß des Maklers Linus Link zuzieht, der sie heiraten wollte. Der junge Erich wächst heran und leider gerät er auf schiefe Bahnen. Das Opfer Magdalenas scheint zunächst unbelohnt zu sein - denn Erich würgt und beraubt sie wegen 130 Mark. Aber Magdalena bleibt stark und brigt das Opfer bis zum Tode. Und ihr Tod wird die innere Auferstehung eines jungen Menschen, an dem viele gesündigt haben. Von tiefer seelischer Wirkung ist die Szene, wos sich der Bahre der toten Pflegemutter Magdalena, nach fast 20 Jahren, Vater und Sohn kenen lernen und Link, der Onkel zu diesem jungen Unbekannten ist, den er einst den Weg des Verderbens geführt hat.