impressum

< stücke

> fotos

> video

 

 


"In Polen wird nichts gestohlen"- Dez. 15 und Jän. 16

Schwank in 3 Akten von Bernd Gombold

Zum Stück:

KFZ-Meister Manfred Müller und seine Frau Monika stehen vor dem finanziellen Ruin. Da helfen auch die gut gemeinten und nicht immer legalen Tipps von Gastarbeiter Kasimir nichts. Zum Überdruss kommt auch noch unerwartet Hr. Haargenau vom AMS, auf der Suche nach einem vermeintlichen Schwarzarbeiter. Müllers dulden zudem den etwas schrägen Untermieter Matthias, der sich für einen genialen Erfinder hält und ohne Miete zu zahlen wie die Made im Speck bei ihnen lebt. Die Bürgermeisterin verweigert auch noch jegliche Unterstützung. Als Hr. Profitlich von der Bank droht, den Geldhahn zuzudrehen, kommt aber eine verrückte Erfindung von Matthias gerade recht. Der technisch nicht sehr bewanderte Bankdirektor geht diesem Schwindel auf den Leim. Die Briefträgerin Paula ist unsterblich in Kasimir verliebt. Als dann auch noch die eigenwilligen Tanten von Kasimir, Olga und Stansilava, auftauchen ist die Verwirrung und Verwechslung perfekt.

 

zurück